Städtepartnerschaft Bielefeld - Nahariya

Durch privaten Kontakt zwischen dem Bielefelder Gerhard Hoepner und dem nach Nahariya emigrierten Andreas Meyer kam 1980 die Städtepartnerschaft zu Stande

 

 

Symbole der israelischen Partnerstadt in Bielefeld sind das Nahariyafenster im Übergang vom Alten zum Neuen Rathaus und die Nahariyastraße am Bahnhof. In Nahariya gibt es eine Byzantinische Kirche aus dem 6 Jahrhundert mit wertvollem Mosaikfußboden, die mit Spendenmitteln aus Bielefeld restauriert wurde und deshalb "Bielefelder Kirche" genannt wird.

Eine langjährige Schulpartnerschaft verbindet das Gymnasium Heepen und die Amalschule in Nahariya.

Die Deutsch - Israelische Gesellschaft (DIG), Bielefeld organisiert regelmäßig Bürgerreisen nach Israel und veranstaltet Informationsvorträge und Kunstausstellungen.

 

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen der Stadt Bielefeld präsentierten sich die sieben Bielefelder Partnerstädte beim NRW-Tag 2014 mit einem internationalen Musik- und Kulturfestival . Nahariyas Bürgermeister war mit einer Delegation zu Gast und die Rockgruppe RESET begeisterte mit einem Konzert.

 

Ansprechpartner

Stadt Bielefeld
Büro Oberbürgermeister/Olaf Selonke
Niederwall 25
33602 Bielefeld
Tel.: 0049 (0)521 51-2031
Fax: 0049 (0)521 51-3380
olaf.selonke@bielefeld.de
www.bielefeld.de

 

Municipality of Nahariya
Galia Mor
19 Ha Gaaton Ave.P.O. Box 78
22100 Nahariya
Tel.: 0097249879811
Fax: 0097249922303
naharia@nahariya.muni.il
www.nahariya.muni.il

 

Alle Projekte
In Kooperation mit